Unwetter

Bei einem Unwetter gibt es in der Regel sehr viele gleichzeitige Einsätze für die Feuerwehr und den Rettungsdienst. Auch wenn das Unwetter meist schnell vorbei ist, dauert die Beseitigung der Schäden lange an.
Haben Sie daher bitte Verständnis, dass Sie bei Einsätzen mit geringerer Dringlichkeit länger auf die Einsatzkräfte warten müssen.
Außerdem können kleinere Wasserschäden oder herabgefallene Äste oder Bäume, die nicht auf öffentlichen Verkehrsflächen liegen und niemanden gefährden, durch die Feuerwehr nicht mehr bearbeitet werden. Bitte versuchen Sie in solchen Fällen, den Schaden selbstständig zu beseitigen oder beseitigen zu lassen, wenn Sie sich dadurch nicht selber in Gefahr bringen.

Verhalten bei Unwetter:
  • Machen Sie Ihr Haus wetterfest, wenn Sturm angekündigt ist.
  • Schließen Sie Fenster und Türen, fahren Sie Rollos und Jalousien ein.
  • Sichern Sie auch lose Gegenstände im Freien.
  • Als Eigentümer sind Sie dafür verantwortlich, dass sich Ihr Grundstück und Ihr Gebäude in wetterfestem Zustand befindet.
  • Bei Starkregen können Kanäle sehr schnell voll laufen. Stellen Sie sicher, dass alle Abwassereinläufe unterhalb der Straßenebene in Ihrem Haus gegen Rückstau gesichert sind. Überprüfen Sie Rückstauventile und Bodeneinläufe regelmäßig auf Funktion und Sauberkeit.
  • Halten Sie sich bei Sturm nicht im Freien auf. Sie können von umher fliegenden Gegenständen wie Ästen oder Dachziegeln getroffen werden, auch Bäume können jederzeit umstürzen. Daher sind Sie im Auto auch nicht sicher.
  • Stellen Sie sich bei Gewitter nicht unter Bäume. Benutzen Sie keine elektrischen Geräte. Vermeiden Sie den Kontakt zu metallischen Verbindungen in Ihrem Haus (z.B. Wasserleitungen).
Starkregen:

Von Starkregen spricht man, wenn große Niederschlagsmengen innerhalb einer bestimmten, meist nur recht kurzen Zeitspanne fallen.

Der Deutsche Wetterdienst, als nationale Behörde hat hierzu folgende Werte festgelegt:

mehr als 25 Liter pro Quadratmeter in einer Stunde oder
mehr als 35 Liter pro Quadratmeter in sechs Stunden

Starkregenereignisse treten hauptsächlich im Sommerhalbjahr auf und sind sehr lokal.

Bei Starkregenereignissen sind die Auswirkungen schnell recht drastisch. Da in kurzer Zeit sehr viel Regen fällt, hat der Boden meist kaum Zeit, diesen aufzunehmen. Auch die Kanalisation ist oft überfordert. Somit sind rasch ansteigende Wasserpegel und nachfolgende Überschwemmungen, Sturzfluten oder Erdrutsche die Folge.
Extremwetterlagen werden auch künftig, selbst bei optimaler Ausstattung, nicht von der städtischen Infrastruktur beherrschbar sein. Daher sollten Hauseigentümer und Mieter noch vor eintreten des Unwetters an die Eigenvorsorge zum Schutz Ihrer Liegenschaften und Wohnungen denken.

Risikoeinschätzung des Eigentums:
Das Risiko für das eigene Haus bzw. die eigene Wohnung im Hinblick auf Starkregen, Hochwasser und Rückstauschutz selbst einzuschätzen ist der beste Weg zur Schadensvermeidung. Expertenrat hierzu finden Sie unter https://www.hkc-online.de/de/projekte/hochwasserpass/index.html

Handbuch Starkregen-Sturzfluten
https://www.bbk.bund.de/SharedDocs/Downloads/BBK/DE/Publikationen/Broschueren_Flyer/Buergerinformationen_A4/Handbuch_Starkregen-Sturzfluten.html?nn=6976380

Baulicher Bevölkerungsschutz Unwetter
https://www.bbk.bund.de/SharedDocs/Downloads/BBK/DE/Publikationen/Broschueren_Flyer/Buergerinformationen_A4/BaulicherBS_Unwetter.html?nn=6976380

Baulicher Bevölkerungsschutz Sturzflut
https://www.bbk.bund.de/SharedDocs/Downloads/BBK/DE/Publikationen/Broschueren_Flyer/Flyer_Baulicher_Bevoelkerungsschutz_Sturzflut.html

Baulicher Bevölkerungsschutz Sturm/Orkan
https://www.bbk.bund.de/SharedDocs/Downloads/BBK/DE/Publikationen/Broschueren_Flyer/Flyer_Baulicher_Bevoelkerungsschutz_Sturm_Orkan.html

Unwetter- Vorsorge und Selbsthilfe
https://www.bbk.bund.de/SharedDocs/Downloads/BBK/DE/Publikationen/Broschueren_Flyer/Flyer_Unwetter.html

Ansprechpartner in der Verwaltung:
Servicebereich Feuerwehr und Rettungsdienst
Tel.: 02244/889-392
E-Mail: unwetter@koenigswinter.de

Weitere Informationen zu Starkregen und Unwetter finden Sie im folgenden Flyer und unter folgenden Links:

Zurück