Alarmierung

Im Katastrophenfall sowie bei anderen größeren Schadenslagen, wie z.B. Freisetzung von Gefahrstoffen, Großbränden oder Unfällen, Hochwasser, Überflutungen und Unwetterereignissen, muss die Bevölkerung schnell und flächendeckend gewarnt werden können. Trotz ständiger Weiterentwicklung der Kommunikationstechnik und Mediennutzung sind Warnsirenen nach wie vor die effektivste Möglichkeit, gefährdete Menschen rechtzeitig über drohende Gefahren zu informieren.

Nachfolgend sind die Sirenensignale und ihre Bedeutung dargestellt:


Warnton: 1 Minute


Verhaltensweisen:
  • Ruhe bewahren
  • Gebäude/Wohnung aufsuchen
  • Türen und Fenster schließen
  • Radio einschalten (WDR 2 UKW/FM 100,4 Mhz oder Radio Bonn Rhein Sieg UKW/FM 97,8 Mhz)
  • Informationen beachten
  • Nachbarn informieren
  • Durchsagen der Polizei/Feuerwehr beachten

Entwarnung: 1 Minute

Informieren Sie auch hilfsbedürftige Menschen/Nachbarn über das Ende der Gefahr


Feueralarm: 1 Minute, zweimal unterbrochen

Warn App NINA 
Eine weitere Möglichkeit die Bevölkerung über Schadenslagen zu informieren bietet die Notfall- Informations- und Nachrichten - App (NINA)
Über dieses Tool können Feuer- und Rettungsleitstellen bei Großbränden, Unfällen mit Gefahrstoffen oder ähnlichen Unglücksfällen die Nutzerinnen und Nutzer von Smartphones direkt warnen.
Die Warn App NINA ist somit die "Sirene" in der Tasche.

Nina warnt

  • für Orte die Sie interessieren
  • für Ihren aktuellen Standort
  • rund um die Uhr
  • mit einem Warnton, den Sie einstellen
  • vor Gefahren wie Großbränden, Ausbreitung von Gefahrstoffen, Unwettern und Hochwasser
  • gibt Ihnen wichtige Hinweise zum richtigen Verhalten in Gefahrensituationen
Die App können Sie kostenlos über den iTunes oder Google Play Store herunterladen.

Weitere Informationen zur Warn App NINA finden Sie unter
https://www.bbk.bund.de/SharedDocs/Downloads/BBK/DE/Publikationen/Broschueren_Flyer/Flyer_Warn_App_NINA.html

Zurück