Weihnachtsgrußwort des Bürgermeisters

Grußwort des Bürgermeisters der Stadt Königswinter

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger!
Auch der Rückblick auf 2018 gibt wieder Anlass, herzlich Danke zu sagen. Danke für ehrenamtlichen Einsatz in Vereinen und Initiativen unserer Stadt und für Engagement im Gemeinwesen. Ohne diese selbstlose Arbeit wäre das Leben in unserer Stadt trister und Menschen in vielen Lebenssituationen ohne Hilfe und Unterstützung. Ich denke hierbei nicht nur an die nach wie vor vorbildliche Arbeit in der Betreuung und Integration der Flüchtlinge. Die Spanne des ehrenamtlichen Einsatzes reicht weiter: von der Mitarbeit in Kindergarteninitiativen bis hin zur Begleitung von Sterbenden in den letzten Lebenswochen. Wie viele Menschen hier mit besonderem Einsatz aktiv sind, zeigt die Zahl von über 200 verliehenen Ehrenamtskarten - ein kleines Dankeschön für beispielhaften Einsatz.

Eine Vielzahl von großen und kleinen Projekten wurden auf den Weg gebracht. Der Neubau des Hallenbades und eines großen Kindergartens am Cleethorpeser Platz wurde beschlossen und die Planungen eingeleitet, der Kindergarten im Remigius-Haus in der Altstadt kann bald seinen Betrieb aufnehmen. In Oberpleis schreitet der Neubau der Feuerwache des Löschzuges Uthweiler zügig voran und einige Projekte im sozialen Wohnungsbau stehen kurz vor dem Erstbezug. Auch wurde die Sportanlage mit Umkleiden am Schulzentrum Oberpleis umfassend saniert. In der Altstadt ist die Sanierung und Neueröffnung des Königswinterer Hofes ein gelungenes Beispiel für eine gute Stadtentwicklung. Auch die Sanierung des Bahnhofes schreitet zügig voran. Es gibt aber - und nicht nur in der Altstadt - noch viel zu tun, die Arbeit wird in 2019 nicht weniger werden. Eine der wichtigsten Herausforderungen in der nahen Zukunft wird sicherlich die Digitalisierung und die Versorgung aller Ortsteile mit einem leistungsfähigen Breitbandangebot sein. Gemeinsam mit dem Rhein-Sieg-Kreis und mit Unterstützung durch Fördermittel des Bundes müssen hier dringend Netzlücken geschlossen werden und alle Stadtteile mit einem leistungsfähigen Internetanschluss versorgt werden. Die Arbeiten werden in 2019 beginnen. Hinzu kommen die ‚normalen‘ Arbeiten der Verwaltung, Sanierung von Schulen, Straßen und Einrichtungen, Neubau von Kindergärten, Pflege von Grünanlagen, Friedhöfen und Straßen bis hin zum Bürgerservice in den b-Punkten und Rathäusern. Aufgaben, die gerne für die Bürgerinnen und Bürger erledigt werden, allerdings bei zunehmender Personalknappheit nicht einfacher werden. Den Kolleginnen und Kollegen, die das Schiff ‚Stadtverwaltung‘ durch hohen persönlichen Einsatz dennoch auf Kurs halten, danke ich an dieser Stelle ausdrücklich.

Lassen Sie uns mit Zuversicht und Vertrauen ins Neue Jahr gehen und gemeinsam unserer Stadt weiterentwickeln - es lohnt sich.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein gutes Neues Jahr.

Ihr Peter Wirtz
Königswinter, im Dezember 2018

Zurück