Bürgermeister weiht gespendete Geschwindigkeitsmesstafeln ein

Durch die großzügige Spende eines Bürgers aus Niederdollendorf kann die Stadtverwaltung zwei weitere Geschwindigkeitstafeln (Smiley-Tafeln) in den Einsatz bringen. Ganzjährig zeigen die Messtafeln die Geschwindigkeit des herannahenden Fahrzeuges an und quittieren dies mit einem lachenden bzw. einem enttäuschten Emoticon. Durch die Spende kann die Zahl der Messstellen verdoppelt werden und die Verwaltung kann den zahlreichen Wünschen der Bürger nach Aufstellung der Tafeln in ihrem Wohnumfeld nun viel besser nachkommen. Bürgermeister Peter Wirtz dankte dem Spender und hob hervor, wie wichtig persönliches und finanzielles Einsatz der Bürgerinnen und Bürger für das Gemeinwesen sind. "Chapeau, vor diesem Engagement", so der Bürgermeister.

Die neuen Tafeln wurden heute zu ihrem ersten Einsatz in der Hauptstraße in Niederdollendorf aufgestellt und werden für die kommenden Tage hoffentlich nur ihr lächelndes Gesicht zeigen.

Königswinter, 21. Februar 2017

Zurück