Stiftungen

Stiftung der Familie Lemmerz
Die Stiftung der Familie Lemmerz ist eine unselbständige örtliche Stiftung mit Sitz in Königswinter,
die von der Stadt Königswinter treuhänderisch verwaltet wird.


Die mit Treuhandvertrag vom April 1999 gegründete Stiftung verfolgt mit einem Stiftungskapital von 1 Mio Euro die ausschließliche und unmittelbare Förderung der Kunst, Förderung, Pflege und Erhaltung von Kulturwerten sowie die Förderung der Denkmalpflege in Königswinter. Kulturwerte sind Gegenstände von künstlerischer und sonstiger kultureller Bedeutung, Kunstsammlungen und künstlerische Nachlässe, Bibliotheken, Museen, Archive sowie andere vergleichbare Einrichtungen.
  1. Die Förderung der Kunst umfasst die Bereiche der Musik, der Literatur, der darstellenden und bildenden Kunst. Dies schließt die Förderung von kulturellen Einrichtungen, wie Theater und Museen sowie von kulturellen Veranstaltungen, wie Konzerte und Kunstausstellungen mit ein.
  2. Die Förderung der Denkmalpflege bezieht sich auf die Erhaltung und Wiederherstellung von nach den jeweiligen landesrechtlichen Vorschriften anerkannten Baudenkmälern.
Die Förderung besteht in der Gewährung einer nicht zurückzuzahlenden Zuwendung d.h. eines Zuschusses.
Für Förderanträge genügt ein formloser Antrag, der Angaben zu den Projektkosten und einen Finanzierungsplan enthalten soll.

Über die Verwendung der Stiftungsmittel entscheidet der Stiftungsrat.

Die Geschäftsführung obliegt der Stadt Königswinter.

Ansprechpartnerin
Frau Gudrun Szyszka
Drachenfelsstr. 3

53639 Königswinter
Tel. 02244/889-366

E-Mail: gudrun.szyszka@koenigswinter.de

PROFESSOR-RHEIN-STIFTUNG
Die PROFESSOR-RHEIN-STIFTUNG ist eine unselbständige, örtliche Stiftung mit Sitz in Königswinter, die von der Stadt Königswinter treuhänderisch verwaltet wird.

Die mit Treuhandvertrag im April 1987 gegründete PROFESSOR-RHEIN-STIFTUNG verfolgt mit einem Stiftungsvermögen von knapp 1,3 Mio Euro den Zweck, die Belange von Kunst, Kultur und Bildung in Königswinter zu fördern. Dieser Zweck soll insbesondere erreicht werden
  1. durch Vergabe von Stipendien an Studenten der Naturwissenschaften oder Ingenieurwissenschaften, die in Königswinter das Abitur gemacht und eine Abiturdurchschnittsnote von mindestens 2,0 haben
  2. durch Förderung der Belange des Siebengebirgsmuseums in Königswinter sowie der Stiftung "Abtei Heisterbach" in Königswinter,
  3. durch Unterstützung des städtischen Erwerbs von Kunstgegenständen.
Über die Verwendung der Stiftungsmittel entscheidet der Stiftungsrat

Die PROFESSOR-RHEIN-STIFTUNG hat seit ihrem Bestehen insgesamt 55 Stipendien vergeben. Die durchschnittliche Förderung beträgt bei 10 Semestern 5.000,00 Euro. Mithin hat die Stiftung ihre Stipendiaten bislang mit rd. 265.000,--Euro gefördert.

Zusätzlich können die Stipendiaten für Auslandsaufenthalte, Promotions- und Dissertationszeiten, Teilnahme an der Nobelpreisträgertagung und sonstige besondere Studienereignisse zusätzliche Unterstützung erhalten.

Weitere Förderschwerpunkte der Stiftung sind der Ankauf von Kunstgegenständen und die Unterstützung der Königswinterer Heimatvereine in ihrer Arbeit.

Die Geschäftsführung obliegt der Stadt Königswinter.

Ansprechpartnerin
Frau Gudrun Szyszka
Tel. 02244/889-366
E-Mail: gudrun.szyszka@koenigswinter.de

Bürgerstiftung Königswinter für Jugend, Sport und Kultur

Die Bürgerstiftung Königswinter für Jugend, Sport und Kultur mit Sitz in Königswinter wurde am 14. Juni 2005 von der Gründungsversammlung bestehend aus 22 Gründungsstiftern ins Leben gerufen.

Die Bürgerstiftung ist ausschließlich für "gemeinnützige und mildtätige Zwecke im Sinne des Abschnitts "Steuerbegünstigte Zwecke" der Abgabenordnung (AO)" tätig. Sie hat sich zur Aufgabe gemacht, Bürger und Bürgerinnen sowie örtliche Wirtschaftsunternehmen zu mehr Engagement in der Förderung des Gemeinwesens zu bewegen und sich aktiv an den von der Stiftung geförderten Projekten zu beteiligen.

Der Zweck der Bürgerstiftung ist die Förderung der Projekte die in Königswinter bzw. von den Bürgern und Bürgerinnen aus Königswinter in den Bereichen Jugend, Sport und Kultur durchgeführt werden. Die Bürgerstiftung setzt sich für die Jugendarbeit ein, unterstützt Sportvereine, Sportveranstaltungen und Sporteinrichtungen. Auch die Kulturarbeit wird von der Bürgerstiftung in Form der Vergabe von Stipendien, Beihilfen zur Förderung der Aus- und Fortbildung, gefördert. Außerdem wird der Meinungsaustausch und die Meinungsbildung sowie öffentliche Veranstaltungen zum Zwecke der Stiftung gefördert.

Die Bürgerstiftung Königswinter für Jugend, Sport und Kultur wird durch den Vorstand und den Stiftungsrat vertreten. Dem Stiftungsvorstand gehören seit dem 10. März 2016 Professor Peter Gola (Vorsitzender). Helmut Rings (stellv. Vorsitzender), Frank Klein und Franz Joachim Thür, dem Stiftungsrat Björn Seelbach (Vorsitzender), Hilke Andreae-Hinrichs, Herbert Haack, Hans-Georg Staffel, Heinz Georg Willmeroth, Norbert Mahlberg und Bürgermeister Peter Wirtz an. Zu den Aufgaben des Stiftungsrates zählt unter anderem die Prüfung und Genehmigung des Wirtschaftsplanes und des Jahresabschlusses.

Das Anfangsvermögen der Stiftung beläuft sich auf 121.549.50 €.

Die Geschäftsführung obliegt der Stadt Königswinter.
Ansprechpartnerin
Frau Gudrun Szyszka
Drachenfelsstr. 3
53639 Königswinter
Tel. 02244/889-366
E-Mail: gudrun.szyszka@koenigswinter.de
Kämpgen Stiftung
Die 1983 durch das Kölner Unternehmer-Ehepaar Clemens und Johanna Kämpgen gegründete Stiftung hat sich zur Aufgabe gemacht, Menschen mit geistigen, körperlichen und seelischen Behinderungen zu fördern und zu unterstützen. Laut Satzung fördert sie mit den zur Verfügung stehenden Mitteln Einrichtungen und Maßnahmen zum Wohle dieser Menschen.

Die Stiftung vergibt durchschnittlich jährlich Zuschüsse i.H.v. ca. 2 Mio. €, ihr Wirkungsgebiet ist Nordrhein-Westfalen.

Zweck der Stiftung ist die Durchführung und Förderung der Heilbehandlung und Pflege, der Erziehung, der Bildung und der sozialen Eingliederung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit geistigen, körperlichen und psychischen Behinderungen oder Sinnesbehinderungen. Der Zweck kann verfolgt werden durch Unterstützung bestehender oder Schaffung neuer steuerbegünstigter Einrichtungen oder durch Beihilfe zu den einzelnen Vorhaben im Rahmen der Hilfeleistung und Betreuung behinderter Kinder, Jugendlicher oder Erwachsener.

Die Förderung besteht in der Gewährung einer nicht zurückzuzahlenden Zuwendung, d.h. eines Zuschusses.

Die Geschäftsstelle der Stiftung ist am Mathiaskirchplatz 5 in 50968 Köln zu erreichen. Die Telefonnummer lautet 02 21 / 9 31 20 10, die Telefaxnummer 02 21 / 9 31 20 12. Per E-Mail kann man sich unter info@kaempgen-stiftung.de an die Geschäftsstelle wenden.

Bezüglich einer Antragstellung wird eine vorherige telefonische Absprache empfohlen.
RWE Stiftung
Die Abteilung "Bürgerschaftliches Engagement" umfasst die seit Anfang 2009 bestehende RWE Stiftung gemeinnützige GmbH, die aus der RWE Jugendstiftung GmbH hervorgegangen ist. Sie können sich unter www.RWEStiftung.com zu der neuen Stiftung informieren.
Stiftungen der Kreissparkasse Köln im Rhein-Sieg-Kreis

Stiftung Kreissparkasse "Für uns Pänz":

Die Stiftung wurde 1979 anlässlich des 125-jährigen Bestehens der Kreissparkasse in Siegburg gegründet.

Sie fördert Spielplatz- und Freizeiteinrichtungen für Kinder und Jugendliche.
Darüber hinaus unterstützt die "Pänz-Stiftung" Projekte und Maßnahmen, die für Kinder, Jugendliche und heranwachsende Menschen eine Lebenshilfe darstellen.

Jährlich stehen der Stiftung rd. 60.000 € zur Verfügung. Seit der Gründung hat sie mehr als 800 Projekte mit nahezu 3 Mio. € unterstützt.

Kreissparkassenstiftung für den Rhein-Sieg-Kreis:

1995 gründete die Kreissparkasse in Siegburg die Kreissparkassenstiftung für den Rhein-Sieg-Kreis.
Gefördert werden durch diese Stiftung Projekte und Maßnahmen in den Bereichen:

  • Sport (insbesondere Förderung von talentierten Nachwuchssportlern)
  • Kunst und Kultur (insbesondere Ausrichtung der Konzertreihe "Klassik-Bühne Rhein-Sieg")
  • Denkmal- und Heimatpflege
  • Natur- und Umweltschutz

Jährlich stehen der Stiftung rd. 120.000 € zur Verfügung. Seit der Gründung hat sie mehr als 500 Projekte mit insgesamt 1,7 Mio. € unterstützt.

Städte- und Gemeinden-Stiftung der Kreissparkasse Köln im Rhein-Sieg-Kreis

Die 2003 errichtete Stiftung unterstützt und begleitet - durch das sehr breit angelegte Förderspektrum - vorhandene Initiativen und gesellschaftlich relevante Themen im Rhein-Sieg-Kreis.
Besonderen Wert legt die Stiftung auf die Unterstützung ehrenamtlichen und bürgerschaftlichen Engagements zur Verbesserung der Lebensqualität in den Städten und Gemeinden des Rhein-Sieg-Kreises.
Gefördert werden Projekte in den Bereichen:

  • Musik, Literatur, darstellende und bildende Kunst
  • Denkmal- und Heimatpflege
  • Sport (insbesondere Breiten- und Vereinssport)
  • Jugend- und Altenhilfe
  • Wohlfahrts- und Sozialwesen
  • Umwelt- und Naturschutz

Jährlich stehen der Stiftung rd. 320.000 € zur Verfügung. Seit der Gründung hat sie mehr als 600 Projekte mit insgesamt 1,6 Mio. € unterstützt.

Anfragen / Antragstellung / Ansprechpartner

Weitere Informationen und Hinweise zur Antragstellung finden Sie unter www.ksk-koeln.de

Kreissparkasse Köln Simone Zens
Bereich Stiftungen 0221/227-2935
Neumarkt 18-24
simone.zens@ksk-koeln.de
50602 Köln

Volksbank Bonn Rhein-Sieg

Die Volksbank Bonn Rhein-Sieg verfügt über keine Stiftungen.

Dennoch ist sie auf breiter Basis in der Region engagiert. Sie unterstützt regionale Vereine, Initiativen und Gruppierrungen.

Im ersten Halbjahr 2002 hat sie über 110.000 € an Spenden vergeben. Die über diese Spenden hinaus gehenden Sponsoring-Aktivitäten der Volksbank Bonn Rhein-Sieg liegen in den Bereichen Kunst, Kultur, Sport.

Gefördert werden kann etwa ein Sportverein für ein Jubiläum, die Durchführung eines Jugendturniers in der Region oder für den behindertengerechten Ausbau einer Sportstätte.

Gefördert wird auf breiter Basis der Karneval in Bonn und der gesamten Region.

Weiterhin vergibt die Volksbank Bonn Rhein-Sieg alle zwei Jahre den Innovationspreis, der mit 25.000 € dotiert ist und im Jahr 2003 zum dritten Mal vergeben wird.
Es empfiehlt sich, ein Förderanliegen mit der örtlich zuständigen Geschäftsstelle der Volksbank zu besprechen.

Für weitergehende Informationen ist die Hauptverwaltung der Volksbank Bonn Rhein-Sieg in der Heinemannstraße 15, 53175 Bonn (Telefon: 02 28 / 71 60, Fax: 02 28 / 71 62 98, E-Mail: hauptverwaltung@vobaworld.de) ansprechbar.

Hannah-Stiftung gegen sexuelle Gewalt
Hannah, ein kraftvolles und selbstbewusstes, lebenshungriges und fröhliches Mädchen, feierte am 10.03.2007 ihren vierzehnten Geburtstag.

Wenige Monate später wird sie am 29.08.2007 um 20:30 Uhr von einer 25- jährigen männlichen Person mit einem Messer feige überwältigt, gefesselt und geknebelt, über Stunden festgehalten, vergewaltigt und kurz nach Mitternacht brutal durch Messerstiche ermordet.

Nach diesem extremen Machtexzess melden sich mehr und mehr Opfer von Gewalt, Vergewaltigung und sexuellen Übergriffen bei der Familie und Freunden, um über ihre anhaltende Not und das dauerhafte Leid durch das Erlebte zu berichten.

Dies und zweieinhalb Jahrzehnte berufliche Erfahrung mit den Auswirkungen von Gewalt und Missbrauch in der Behindertenarbeit löste den Impuls zur Gründung der Hannah-Stiftung aus.
Denn die Ausübung von menschenverachtender Gewalt, Macht und sexuellen Übergriffen zumeist durch Männer, ist erschreckende, alltägliche Wirklichkeit.

Die Hannah-Stiftung gegen sexuelle Gewalt trägt dieses Thema dauerhaft in das öffentliche Bewusstsein, fördert Maßnahmen zur Prävention von Gewalt und unterstützt spezifische Einrichtungen, die Hilfen für Opfer von Gewalt und sexueller Gewalt anbieten.

Bitte unterstützen auch Sie die Hannah-Stiftung im Rahmen Ihrer Möglichkeiten!

E-Mail: info@hannah-stiftung.de

Zurück